Veranstaltungen

Ob Jonglieren, Akrobatik, Swinging oder Einrad: Vieles ist auch alleine möglich, aber zusammen macht es einfach mehr Spaß! Um den Austausch und das Miteinander in der Bewegungskunstszene zu fördern, veranstaltet der Pyramidale Kleinkunst-Verein neben dem Trainingsangebot für Karlsruher regelmäßig kleine und große Veranstaltungen für alle Interessierten aus Nah und Fern. „Nah und Fern“ ist in diesem Fall wörtlich zu nehmen: Ohne falsche Bescheidenheit können wir feststellen, dass unsere Festivals Besucher aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt anlocken! Die Veranstaltung und Förderung der verschiedenen Festivals ist uns so wichtig, das wir sie bei der Vereinsgründung gleich als Hauptziel des Vereins festgehalten haben: „Der Satzungszweck soll erreicht werden insbesondere durch Beteiligung an oder eigene Organisation von Kleinkunst-, Jonglier- und Akrobatiktreffen“.

Wir freuen uns, dank vieler ehrenamtlich Aktiver mit den folgenden Veranstaltungen jedes Jahr eine große Bandbreite an Bewegungskünsten abdecken zu können:

  • Das Pyramidale Jonglier- und Kleinkunstfestival, das 1990 ins Leben gerufen wurde, lockt jeden September rund 500 Jongleure nach Karlsruhe und zählt zu den größten Jonglierconventions in Deutschland
  • Das Karlsruher Akrobatikfestival findet seit 1994 jährlich an Ostern statt und zählt mit 350 Teilnehmern zu den größten Akrobatiktreffen Deutschlands.
  • Das nationale volleyclub-Turnier bringt als deutschlandweit einziges eigenständiges volleyclub-Turnier jedes Jahr die bundesweit besten volleyclub-Teams nach Karlsruhe.

Zusätzlich zu den jährlichen Festivals gastierte die Europäische Jonglier Convention (EJC), das weltgrößte Festival von Artisten und Bewegungskünstlern jeglicher Couleur, schon zweimal in Karlsruhe. Bereits im Jahr 2000 war die EJC mit rund 2.750 Artisten in Karlsruhe ein phänomenaler Erfolg. Ausnahmsweise durfte der Pyramidale Kleinkunst-Verein daher eine zweite EJC ausrichten und ergriff die Gelegenheit beim Schopf: die EJC 2008 mit über 6.800 Teilnehmern gilt vielen Jongleuren bis heute als die „beste EJC aller Zeiten“.

Der Name der Festivals steht dabei übrigens nur für den jeweiligen Schwerpunkt. Beim Jonglierfestival beispielsweise bevölkern Jongleure den größten Teil der Trainingshalle, aber selbstverständlich nehmen auch Poi-Spinner, Akrobaten und Einradfahrer teil.