Pyramidales Jonglier- und Kleinkunstfestival

Informationen zum aktuellen Pyramidalen Jonglier- und Kleinkunstfestival stehen direkt auf der Festivalhomepage pyramidal.kleinkunst-ka.de bereit.

Wie nennt man es, wenn zwischen 100 und 700 Jongleure sich für ein Wochenende irgendwo in Deutschland treffen, um gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen und neue Leute kennen zu lernen? Richtig: Jonglierconvention!

Bereit 1988, als man die Anzahl der Jonglierconventions in Deutschland noch an einer Hand abzählen konnte, organisierte eine kleine Gruppe von Jongleuren in Karlsruhe das erste Pyramidale Jonglier- und Kleinkunstfestival. Mit einer Ausnahme fand das Festival seither jährlich statt und erfreut sich großer Beliebtheit bei Jongleuren aus Nah und Fern. Wenn sich auch Größe, Ort und Organisation des Festivals mit den Jahren gewandelt haben, bleiben doch einige Grundpfeiler immer gleich:

  • Der grundlegende Gedanke „von Jongleuren, für Jongleure“ funktioniert damals wie heute: Das ganze Festival wird ehrenamtlich organisiert, die Teilnehmerbeiträge decken die Unkosten. Und wenn spontan Hilfe benötigt wird, packen viele helfende Hände mit an.
  • Die Trainingshalle ist selbstverständlich rund um die Uhr zum Training geöffnet. Wer nachts um 3:00 noch spontan einen neuen Trick ausprobieren will, ist dazu herzlich eingeladen!
  • Wir legen uns mächtig ins Zeug, um vielfältige Anregungen zu bieten. An den vier Conventiontagen stehen dazu bis zu 50 verschiedene Workshops auf dem Programm –  von klassischer Jonglage über Akrobatik bis zu Clownerie und Yoga.
  • Austausch und Miteinander stehen im Vordergrund, Wettbewerb findet man nur bei den Jonglierspielen. Alte Freunde treffen, neue Leute kennenlernen, sich gegenseitig Tips und Tricks zeigen: Das ist die Motivation der Jongleure, um Conventions zu besuchen.
  • Der traditionelle Höhepunkt des Festivals ist die Galashow, ein spektakulärer Varietéabend mit Künstlern aus den verschiedensten Disziplinen. Wer genau auftritt, bleibt bis zum Beginn der Show ein gut gehütetes Geheimnis der Organisatoren.
  • Das Festival findet, gutes Wetter vorausgesetzt, zu großen Teilen im Freien statt und ist dort für Interessierte frei zugänglich. Egal ob jung oder alt, Jongleur oder Besucher: Vorbeischauen lohnt sich!
  • Die pyramidalen Jonglierspiele bilden am Sonntag mittag den Abschluss des Festivals. Anspruchsvolle Disziplinen wie 5-Ball Dauerjonglage wechseln sich ab mit Spaßspielen wie Requisitenhochstapeln. Es gibt viel zu staunen und viel zu lachen!
  • Jedes Festival steht unter einem anderen Motto. „Pimp your juggling“, „Jong Connery 2007“ und die „Senioren- und Juniorenconvention“ sind einige Beispiele für Themen der letzten Jahre, die sich vom Badge (Eintrittskarte) über das Frühstücksbuffet bis zur Showmoderation durch das ganze Festival zogen.
  • Wer eine neue Bühnennummer entwickelt hat und sie vor Jongleuren testen will, ist auf der „Open Stage“ genau richtig. Am Freitag abend kann hier ausprobiert werden, was dem (Fach-)publikum gefällt – und was vielleicht noch überarbeitet werden sollte.
  • Anfänger, Profi? Egal! In der Trainingshalle mischen sich 5-Keulen Jongleure mit Dreiballanfängern, Berührungsängste gibt es nicht. Der einzige Fehler, den ein Neuling machen kann, ist, in Ehrfurcht zu erstarren und zu denken „Das lerne ich nie.“

Neben diesen „großen“ Punkten sind es vor allem vielen kleine Details, die die Jongleure am Pyramidalen Jonglier- und Kleinkunstfestival schätzen: gemütliches Grillen zur Begrüßung, Jonglierhändler direkt vor Ort in der Halle, Frühstücksbuffet auch für Spätaufsteher, ein spieltaugliches Badge, das Mitternachtskuchenbuffet mit Siegerehrung für den schönsten Kuchen oder einfach nur die unter den Duschen bereitgestellten und passend bedruckten Shampoos.

Wir geben uns jedes Jahr große Mühe, unsere eigenen Ansprüche und die Erwartungen der Jongleure zu erfüllen. Bisher mit großem Erfolg!

Nächstes Jonglierfestival

Weitere Informationen zum aktuellen Jonglierfestival in Karlsruhe stehen unter pyramidal.kleinkunst-ka.de bereit.
Sobald der Termin für das kommende Jonglierfestival feststeht, wird er im folgenden Kalender angezeigt:

Nov
17
Sa
2018
2. Knielinger Jonglier- und Akrobatiknacht @ Reinhold-Crocoll-Halle
Nov 17 – Nov 18 ganztägig

Auf dem Karlsruher Terminkalender gibt es dieses Jahr ein neues Event: unsere Knielinger Jonglier- und Akrobatiknacht!

Der Termin steht, die genauen Details kommen im September.

Zum allgemeine Ablauf:
–> Beginn: Samstag, 17.11. ca. 13:30 Uhr
–> Ende: Sonntag, 18.11. ca. 13:30 Uhr
–> Ort: Reinhold-Crocoll-Halle, Am Brurain, 76187 Karlsruhe-Knielingen

Wir bieten euch 24 Std Akrobatik, Luftakrobatik und Jonglage am Stück in einer großen 3-Fach Turnhalle an!
Neu: Dieses Jahr starten wir bereits um 13:30! So können Heimschläfer am Samstag UND Sonntag trainieren! Da wir keine offizielle Schlafhalle anbieten können, freuen wir uns auf Übernachtungsangeboten für wen sich doch gerne ein paar Stunden ausruhen möchte.

Die Voranmeldung ist erröfnet! Meldet euch bitte an!
Ihr könnt uns riesig weiterhelfen, wenn ihr diese Veranstaltung jetzt schon an möglichst viele Jongleure / Akrobaten / Neugierige weitergebt. Gerne auch an anderen von weiter weg!

Mit 7 bis 10 Läufer, mehrere Vertikaltücher, ein Trapez, Longe… ist diese Veranstaltung definitiv nicht nur für Jongleure, sondern auch für Akrobaten!!

Webseite: https://jongliernacht.kleinkunst-ka.de/
(Facebook Versanstaltung: https://www.facebook.com/events/1009683699179843/ )